Ziele unserer Kinonächte

Schmelllwitz braucht einen Imagewandel

Der Veranstaltungsort liegt im Stadtteil Schmellwitz, speziell in Neu Schmellwitz. Dieser Teil des Stadtteiles besteht erst seit den frühen 1980er Jahren und besteht hauptsächlich aus vielen Plattenbauten. Er ist seit den 2000er Jahren von Wegzug und Rückbau geprägt, dabei haftet ihm bis heute das Image sozialer Benachteiligung und industriellen DDR-Wohnungsbau an. Doch bietet dieser Teil von Schmellwitz durch seine großen, freien Rückbauflächen wieder viel Entwicklungspotenzial für neuen Wohnraum, der eine bessere soziale Durchmischung des Stadtteils mit sich bringen würde. Dem entgegen stehen allerdings die Vorurteile von möglichen Mietern, Eigentümern oder Investoren.

Mit unseren „Schmellwitz (er)leben – Open-Air-Kinonächte“ möchten wir diesen Vorurteilen entgegenwirken und zeigen, dass an diesem besonderen Ort, inmitten des Plattenbauviertels, qualitativ hochwertige Kultur möglich ist, die sogar Menschen aus anderen Stadtteilen und sogar angrenzenden Orten von Cottbus nach Neu Schmellwitz bringt und so eine ganz neue Wahrnehmung des Stadtteils bei den Besuchern hinterlässt.

Diese Ziel konnten wir in den letzten beiden Jahren auch erfüllen, da fast 40% der Besucher nicht aus Schmellwitz kamen und viele sehr begeistert vom „Ernst-Mucke-Platz“, dem Veranstaltungsort, waren. Doch benötigt diese Veranstaltung eine Stetigkeit.

Cottbus und die Lausitz

Die Themenvielfalt, die Auseinandersetzung mit politischen Themen sowie die Kooperation mit dem Jüdischen Filmfestival Berlin/ Brandenburg in diesem Jahr soll ein Signalgeber für Vielfalt und Toleranz unserer Stadt und der ganzen Lausitzregion sein. Dabei soll dieses Signal weit über die Region wirken und in ganz Brandenburg sowie Berlin wahrnehmbar sein. Es ist ein Statement, gegen Hass, Rassismus und Homophobie und soll positiv auf den Wirtschaftsstandort Südbrandenburg und den Universitätsstandort Cottbus wirken. Unsere Veranstaltung hilft somit weiche Faktoren im Ringen, um Arbeitskräfte zu verbessern.

Unser Ziel ist es daher unsere Veranstaltung dauerhaft in der Kulturlandschaft des Landes Brandenburg zu etablieren.

Cookie Hinweis von Real Cookie Banner